Schrift kleiner Schrift größer

 

Familienfest mit der Rodgauer SPD am 1. Mai

Ortsvereine

 

Der SPD-Ortsverein Rodgau feierte auch in diesem Jahr am 1. Mai sein traditionelles Maifest. Es begann etwas kühl und frisch, wurde im Laufe des Tages dann sonniger und angenehmer.

Viele Gäste waren gekommen, um Politisches mit der Freude zu verbinden, mal wieder im Freien gemeinsam feiern zu können.

Mit dem Fest bietet die SPD nach dem Winter eine optimale Gelegenheit, sich mal wieder mit Freunden zu treffen und angenehm zu unterhalten.

Die Mairede hielt Ralf Kunert, Unterbezirksvorsitzender und Landtagskandidat der Sozialdemokraten.

Er ging mit der hessischen Landesregierung scharf ins Gericht und erläuterte Versäumnisse und mangelhafte Umsetzungen großspuriger Ankündigen in den Bereichen: Bildung, Mobilität und Wohnen. Für jeden ärgerliche Beispiele dafür seien: die nicht umgesetzte Ankündigung eines staufreien Hessens, die steigenden Miet- und Grundstückspreise und die katastrophalen Zustände an den hessischen Schulen, so Kunert. "Eine Verbesserung wird es nur mit einer starken SPD geben", war sein Fazit.

Auch in diesem Jahr war für gute Unterhaltung und ein reichhaltiges Angebot an Gegrilltem und Getränken gesorgt.

Viel Zuspruch erhielt am Nachtmittag die Kuchentheke.

Unterhalten wurden die Gäste durch das Musik-Dou CaRo und nachmittags durch eine bolivianische Tanzgruppe.

Unter den Gästen war auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann.