Schrift kleiner Schrift größer

 

SPD-Ortsverein Rodgau

Die Kirchtürme werden kleiner, die Gemeinsamkeiten größer - so kommt Rodgau voran und bietet unseren Kindern eine gute Zukunft
_______________________________________________________________________________________
 
Herzlich willkommen bei den Rodgauer Sozialdemokraten

 

 
 

OrtsvereineSPD-KulTour ins Historische Museum nach Frankfurt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
.
Kurz nach Neueröffnung des Historischen Museums auf dem Frankfurter Römerberg besuchte die 4. Rodgauer SPD-Kultour in  2017 das neue Gebäude, durch das die Gruppe professionell geführt wurde.
 
28 Rodgauerinnen und Rodgauer waren beeindruckt von der interessanten und anschaulichen Darstellung der Geschichte Frankfurts und dem Leben der Menschen dort in verschiedenen Epochen von der Antike bis zur Gegenwart. Von römischen Ausgrabungen bis zu „Rundgängen durch die Stadt“ mittels moderner  Animationen der Computertechnik.
 
Der anschließende Bummel über den Weihnachtsmarkt und die gemeinsame Einkehr in die Weinstube im Römer bei sonnig kaltem Dezemberwetter schlossen einen erlebnisreichen Tag ab.

Veröffentlicht am 14.12.2017

 

OrtsvereineNominierung eines Rodgauer Landtagskandidaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung nominierten die Rodgauer Sozialdemokraten am Montag, den 27. November 2017, Ralf Kunert als ihren Kandidaten für die Wahlkreiskonferenz im Januar 2018.

Kunert machte deutlich, dass er sich für eine Verbesserung der Bildung einsetzen würde. Ziel sind flächendeckende Angebote von echten Ganztagschulen, um den Nachholbedarf im Bereich der Bildung abzubauen.

Gleichermaßen träte er ein für gemeinschaftlich finanzierte Kindergärten, wie es sie in Rodgau schon seit Jahren gäbe. Damit würden die Eltern vollständig von den Kindergartenbeiträgen entlastet und nicht wie von der schwarz-grünen Landesregierung vorgeschlagen nur teilweise.

Als weiteren wichtigen Punkt nannte er, dass er sich für eine bessere finanzielle Ausstattung von Städten und Gemeinden einsetzen würde.

 

Veröffentlicht am 28.11.2017

 

Ortsvereine„Die klare Botschaft hat gefehlt“

Rodgauer Sozialdemokraten blicken kritisch auf den Wahlkampf und das Ergebnis der Bundestagswahl zurück

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung trafen sich am Mittwoch, den 8. November, die Rodgauer Sozialdemokraten zur gemeinsamen Diskussion der Ergebnisse der Bundestagswahl. Im Fokus standen dabei neben dem Gesamtergebnis die Ergebnisse in Hessen und in den Wahlbezirken von Rodgau. Walter Koser leitete die Versammlung mit einer umfassenden, grafisch aufbereiteten Analyse ein. Obwohl die Parteien in den einzelnen Wahlbezirken unterschiedlich abgeschnitten haben, lag Rodgau bei den Zweitstimmen in der Summe sehr nahe am Bundesergebnis.

Veröffentlicht am 13.11.2017

 

OrtsvereineErfolgreiche SPD-KulTour zur Documenta



 

Trotz anfänglichen Regens (Foto) konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diese besondere SPD-Kultour zur Documenta 14 in Kassel durchaus bei viel Sonnenschein erleben. 15 Rodgauer diskutierten bei sachkundiger, außergewöhnlicher Führung zahlreiche Exponate zeitgenössischer Kunst u.a. zum Thema Flucht und Vertreibung. Es war ein spannender, informativer und insgesamt gelungener Tag in Kassel, so die Teilnehmer/innen einhellig.

Für November ist die vierte und letzte SPD-Kultour für 2017  geplant. Es wird wieder nach Frankfurt gehen. Termin und Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Veröffentlicht am 18.10.2017

 

FraktionSPD-Fraktion besucht Rodgauer Polizeiposten

Die SPD-Fraktion des Rodgauer Stadtparlaments, SPD-Mitglieder des ehrenamtlichen Magistrates und der SPD Ortsvereinsvorstand waren nach 2014 erneut zu Gast beim Polizeiposten in Rodgau-Dudenhofen. Der Leiter des Polizeipostens, Kriminalhauptkommissar Dieter Häser und seine Stellvertreterin, Polizeioberkommissarin Katja Prinz, begrüßten die Kommunalpolitiker und ermöglichten ihnen einen Einblick in die Aufgaben des örtlichen Polizeipostens. Die SPD-Politiker informierten sich ausführlich aus erster Hand über zurzeit anfallende Vorkommnisse und deren Aufarbeitung, sowie über die subjektive und objektive Sicherheit in der Stadt. Im Rodgauer Polizeiposten, der der Heusenstammer Polizeistation unterstellt ist, arbeiten zurzeit 15 Personen in den Sachgebieten:  Jugendkriminalität, Gewaltdelikte, Vermögen und Diebstahl an der Ermittlung von Straftaten im Bereich der Massenkriminalität. Aus der Diskussion wurde deutlich, dass die Kriminalstatistik für Rodgau keine Auffälligkeiten erkennen lässt. Beruhigend ist, dass in Bezug auf die Häufigkeit der Straftaten, Rodgau unter dem Durchschnitt des Kreises Offenbach liegt.

Der Fraktionsvorsitzende, Ralf Kunert, unterstrich die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Rathaus und die Bedeutung der Polizeipräsenz in der größten Stadt des Kreises. Kritisch beurteilte er jedoch die Personalpolitik des Landes. Es fehle nach wie vor an Personal für Präventionsmaßnahmen und es müssten daher vieler Orts Polizeidienststellen mit weniger gut ausgebildeten und kostengünstigeren Wachmannschaften aufgefüllt werden.

Die SPD-Politiker konnten sich bei Besichtigung der Räume davon überzeugen, dass der Umzug der Polizei im Jahr 2014 in das umgestaltete ehemalige Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr die richtige Entscheidung war. Dies bestätigte auch Herr Häser: „Die Räume sind zweckmäßig, hell und wir fühlen uns wohl.“

Bildunterschrift: Rodgauer Sozialdemokraten bei ihrem Besuch der örtlichen Polizei. Sie wurden begrüßt und informiert vom Leiter Herrn Dieter Häser (4. von rechts) und seiner Stellvertreterin Katja Prinz (1. von links).

Veröffentlicht am 12.08.2017

 

RSS-Nachrichtenticker