Schrift kleiner Schrift größer

 

Einladung zur Podiumsdiskussion am 23. Januar 2020

Allgemein

Zukunft der Arbeit im Zeichen von Klimawandel und Digitalisierung

Die SPD-Rodgau lädt am 23. Januar 2020 alle Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Informations- und Diskussionsabend um 19.00 Uhr in den kleinen Saal des Bürgerhauses Weiskirchen in Rodgau zum mitdiskutieren ein. Fokussiert ist die Veranstaltung auf die Veränderungen im Bereich der Metall- und Elektroindustrie. Beide Bereiche zählen zum industrieellen Kern unserer Wirtschaft und damit zur Grundlage unseres Wohlstands. Sowohl die Digitalisierung als auch die Bekämpfung der Klimakrise setzen diese Bereiche unter Veränderungs- und Innovationsdruck. Zu Gast sind: die Vorsitzende der IG-Metall Offenbach Marita Weber, der Leiter von Hessenmetall Offenbach und Osthessen Hans-Joachim Jungbluth und Dr. Jens Zimmermann, Bundestagsabgeordneter der SPD.

In vielen Bereichen der Industrie wie Maschinenbau, Fahrzeugbau und Zulieferindustrie wie auch in der Energieversorgung ändern sich Produkte und Fertigungsprozesse. Die kommenden Veränderungen sind nur zu bewältigen, wenn Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Politik an einem Strang ziehen. Die Sozialdemokratie wird dazu die notwendige vertrauensvolle Zusammenarbeit für den Wandel organisieren.

Sicher ist, dass Deutschland die Arbeit auch in Zukunft nicht ausgehen wird. Dazu tragen auch die Herausforderungen der Klimakrise bei, die nicht nur bei uns sondern auch weltweit eine steigende Nachfrage nach klimafreunlichen Erzeugnissen und Verfahren auslösen werden.

Bereits in der Vergangenheit hat die Sozialdemokratie mehrfach bewiesen, was sie zu leisten in der Lage ist. Im Jahr 2000 durch den Anstoß zur Energiewende durch das EEG-Gesetz. Außerdem im gleichen Jahr mit dem verhandelten Konsens zum Atomausstieg. Hinzu kommt in diesem Jahr der Kompromiss zum Kohleausstieg sowie aktuell das Klimaschutzgesetz.

Eingeladen sind alle, die sich für das Thema interessieren und sich über die kommenden Veränderungen informieren möchten.

 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden