Schrift kleiner Schrift größer

 

Demnächst im Frauenfilm

Der Buchladen der Florence Green

Dienstag, 5.  Februar 2019
19.00 Uhr

Saalbau Lichtspiele
Rodgau-Jügesheim

 

 

 

 

"Europa weiter entwickeln"

Presse

Kämpferische Rede des Landtagsabgeordneten Corrado Di Benedetto

 

Zu ihrem traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch hatten die Rodgauer Sozialdemokraten in diesem Jahr ihre Mitglieder und Freunde der SPD in den SKV nach Rodgau-Hainhausen eingeladen. Zahlreiche Gäste waren ihrer Einladung gefolgt. Den politischen Teil des Abends bestritt Corrado Di Benedetto,  Landtagsabgeordneter der SPD für den Osten des Landkreises Offenbach. Der politische Teil des Abends stand im Zeichen der Europawahl. In seiner Rede ging Di Benedetto auf die Vorteile ein, die Europa für uns alle gebracht hat und wies darauf hin, dass sie uns bereits so selbstverständlich geworden sind, dass wir sie kaum noch wahrnehmen. Die Zusammenarbeit der 28 Staaten garantiert einen Lebensraum für 700 Millionen Menschen, der in seiner Qualität  einzigartig ist. Freiheit, Frieden, grenzenlose Freizügigkeit und freier Warenaustausch haben uns  Wohlstand und Sicherheit gebracht. Er bedauerte die mangelnde Wahrnehmung und wies darauf hin, dass die Vorteile weitaus größer seien, als die Probleme und Aufgaben vor denen wir stünden.

„Damit die Qualität unseres Lebensraums erhalten bleibt“, so Di Benedetto, „ müssen wir dafür sorgen, dass Europa weiter entwickelt wird. Wir müssen die  Dinge auf der europäischen Ebene regeln,  für die wir im globalen Wettbewerb national viel zu wenig Gewicht haben. Beispielweise brauchen wir eine Ausbildungs- und Erwerbsgarantie für alle Jugendlichen, eine europaweite Bekämpfung der Steuerflucht, eine Regelung gegen Lohndumping, nach dem Motto: “Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort“, eine Reichensteuer zur Schaffung von Arbeitsplätzen und eine Bankenunion, die endlich den Finanzmarkt reguliert.“  In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, nicht auf die populistischen Argumente der Rechten hereinzufallen. Ein Rückfall in Nationalstaatlichkeit gefährde nicht nur unseren Wohlstand, sondern auch Frieden und Freiheit.

Ralf Kunert dankt Corrado Di Benedetto für seine RedeEr fuhr fort, das Ziel sei ein starkes Europa und dies könne nur ein solidarisches sein.  Wobei darauf zu achten sei, dass Hilfe auch angenommen und wirksam wird. „Die SPD und ihre partnerschaftlichen Parteien werden dafür sorgen, dass dafür die Voraussetzungen geschaffen werden.  Viele unserer Vorgänger hätten sich gewünscht, in so einem Europa zu leben, sie haben dafür gekämpft und Millionen ihr Leben gelassen. Das einzige was wir zu tun haben, ist wählen zu gehen“, schloss er seine Ausführungen.

Di Benedettos kämpferische Rede wurde von den Gästen mit Begeisterung aufgenommen und anschließend beim Verzehr des Herings angeregt diskutiert. Insgesamt ein guter Auftakt für die Fastenzeit und Motivation für die Rodgauer Sozialdemokraten sich im Europawahlkampf zu engagieren.