Heike Hoffmann (SPD) verabschiedet sich in den politischen Ruhestand

Veröffentlicht am 02.09.2013 in Presse

Hainhäuser Ortsvorsteherin beinahe zwanzig Jahre mit politischem Mandat

Zum 31.08.2013 hat die Hainhäuser Ortsvorsteherin und Stadtverordnete Heike Hoffmann ihr Mandat niedergelegt. In der vergangenen Fraktionssitzung wurde sie vom Fraktionsvorsitzenden Ralf Kunert mit einem Präsent und einem Blumestrauß verabschiedet. Hoffmann war seit 1996 Mitglied des Ortsbeirats Hainhausen und von 1997 bis 2001 und von 2011 bis 2013 Ortsvorsteherin. Zwölf Jahre war sie zudem Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

In der Zeit ihrer kommunalpolitischen Tätigkeit hat sie sich nachdrücklich für die Belange der Hainhäuser und darüber hinaus der Rodgauer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Die SPD-Fraktion bedauert, mit ihr eine aktive Mitarbeiterin zu verlieren. Gleichzeitig freuen sich die Sozialdemokraten auf die Zusammenarbeit mit Sascha Pokojewski, der als Stadtverordneter nachrücken wird. Er ist wie Hoffmann in Hainhausen stark verwurzelt und kann die Belange des Stadtteils ausgezeichnet vertreten.

Zukunft heißt:

Chancen erkennen, statt Bedenken äußern.

Die Kohlendioxid Uhr läuft

Ist das Ziel zu erreichen?
Die Uhr zeigt wieviel Zeit bleibt, die Temperatur zu begrenzen.

 

Mitglied werden

... und Rodgau nachhaltig gestalten.

Counter

Besucher:1329557
Heute:71
Online:1