Schrift kleiner Schrift größer

 

Podiumsdiskussion zum Thema: "Schule in Rodgau"

Landespolitik


Das neue Schuljahr hat begonnen und weiterhin fällt Unterricht aus, es herrscht Lehrermangel, auch an Grundschulen. Auch die „Entprofessionalisierung des Lehrerberufs“, die mit der Einstellung von Laien als Lehrer Einzug hält, bereitet Sorge. Individuelle Förderung von Kindern kann nicht optimal umgesetzt werden, Eltern müssen für ein paar Stunden Nachmittagsbetreuung immer tiefer in die Tasche greifen, weil echte gebührenfreie Ganztagsschulplätze weiter Mangelware sind. Kinder mit Beeinträchtigung und Behinderungen können weiter nicht inklusiv beschult werden, weil es viel zu wenige Förderschullehrkräfte gibt.

Auch ein guter Unterricht in modernen Schulen bleibt für viele Schülerinnen und Schüler ein Traum, weil Schulsanierungen zwei Jahrzehnte lang nur auf Sparflamme möglich waren. Auch Schulsozialarbeit wird an vielen Schulen nicht in den Fokus gerückt. Es ist nicht alles in bester Ordnung, wie vom CDU-geführten Kultusministerium behauptet wird.

Zu diesem wichtigen Thema Schule will daher am 18.09.2018 um 19:00 Uhr der SPD-Landtagswahlkandidat Ralf Kunert gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Staatsekretär und Bildungspolitiker Hans Beckmann im Bürgerhaus in Weiskirchen diskutieren. Mit Hans Beckmann, der sich in den Bereichen Grund-, Haupt-, Realschulen, Realschulen plus, Gesamt-, Förder-, Ganztagsschulen, schulische Qualitätsentwicklung und  Medienpädagogik auskennt, konnte ein versierter Gesprächspartner gewonnen werden. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an dem Abend mitzureden.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden