Sascha Pokojewski neuer Hainhäuser Ortsvorsteher

Veröffentlicht am 12.09.2013 in Presse

In seiner Sitzung am Dienstag, dem 10. September, wählte der Ortsbeirat Hainhausen den Sozialdemokraten Sascha Pokojewski als neuen Ortsvorsteher des Rodgauer Stadtteils. „Ich werde immer ein offenes Ohr für die Interessen oder auch Sorgen meiner Mitbürgerinnen und Mitbürger haben, sie engagiert vertreten, um unseren Stadtteil weiter zu entwickeln und ihm eine Stimme in den städttischen Gremien geben“, so sein Motto. Heike Hoffmann, die bisherige Ortsvorsteherin, hatte ihr Amt am 31. August niedergelegt, so dass eine Neuwahl notwendig wurde.

Sascha Pokojewski ist 44 Jahre alt und von Beruf Gebietsverkaufsleiter für technische Gase im Außendienst. Er ist mit Hainhausen eng verwurzelt, hier aufgewachsen und wohnte anschließend in Dudenhofen und Weiskirchen bevor er vor acht Jahren wieder nach Hainhausen zurück kehrte. Er kennt sich in Hainhausen gut aus, ist seit 30 Jahren engagiertes Mitglied in der Turngemeinde und Gründungsmitglied des Geschichts- und Kulturvereins.

Foto: Ralf Kunert, Fraktionsvorsitzender der SPD-Rodgau im Stadtparlament und SPD-Landtagskandidat (rechts im Bild) gratuliert Sacha Pokojewski zu seiner Wahl als Ortsvorsteher von Rodgau-Hainhausen.

Zukunft heißt:

Chancen erkennen, statt Bedenken äußern.

Die Kohlendioxid Uhr läuft

Ist das Ziel zu erreichen?
Die Uhr zeigt wieviel Zeit bleibt, die Temperatur zu begrenzen.

 

Mitglied werden

... und Rodgau nachhaltig gestalten.

Counter

Besucher:1329557
Heute:71
Online:1