Schrift kleiner Schrift größer

 

Demnächst im Frauenfilm

 

Frauenfilm: Auswahl 2020

 

Sommertour 2014: Sozialdemokratische Stadtverordnete besuchen Spielplätze der Stadt

Fraktion

Eine Abordnung der Rodgauer SPD-Fraktion nutzte die Gelegenheit der Sommerferien, um mit dem Rad einige Rodgauer Spielplätze zu besichtigen. Begleitet wurden sie von Anita Baksi, vom Fachbereich Grünanlagen der Stadt und von Bürgermeister Jürgen Hoffmann.

Sie wollten sich vor Ort über die Umsetzung des Spielplatzkonzepts informieren, das Ende 2011 von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet wurde. Danach sollen bis zum Jahr 2020 einige Spielplätze in Bauland umgewandelt und verkauft werden und ein Teil der dabei eingenommenen Mittel  zur Umgestaltung der Verbleibenden investiert werden.

Wichtig war den Sozialdemokraten die Bespielbarkeit durch unterschiedliche Altersgruppen, die Steigerung ihrer Attraktivität und ihre Sicherheit. Auch die Verschiedenartigkeit der in der vergangenen Ausschusssitzung dargestellten Bodenbeläge unter den Spielgeräten konnten sie vor Ort besichtigen.

Frau Baksi informierte über Gründe und Art der Umgestaltungen, sodass die Teilnehmer sich ein Bild machen konnten und beantwortete kompetent aufkommende Fragen. Insgesamt war die einhellige Meinung, dass sich die Entwicklung der Spielplätze auf einem guten Weg befinde.

 Außerdem bekräftigten die Parlamentarier, dass Spielplätze in der Größe und Qualität wie im Neubaugebiet J41 in Jügesheim zukünftig in allen Neubaugebieten zur Infrastruktur gehören sollten. Sie tragen zu einer erheblichen Verbesserung der Wohnqualität bei und stärken die Position Rodgaus als familienfreudliche Stadt. Die notwendigen Mittel dafür sollen vom Flächenentwickler bereitgestellt werden.

Bildunterschrift: Frau Baksi von der Stadtverwaltung erläutert die Umgestaltung eines Spielplatzes in Dudenhofen. Von links nach rechts: Karl-Heinz Schönberg, Jürgen Kaiser, Egon Laux Jürgen Hoffmann, Ute Seib, Hilde Gerhardt und Anita Baksi.