Hainhäuser Kerb im Wald

Hainhäuser Kerb im Wald, mit Bieranstich und Feuerwehrkapelle. Umfangreiches Getränkeangebot, Kuchentheke, Gegrilltes und auch an Vegetarier ist gedacht. Die Haahäuser Vereine laden alle Rodgauerinnen und Rodgauer herzlich ein und freuen sich auf viele Gäste.

 

Ergebnis Stadtradeln

Das Stadtradeln 2021 ist vorbei und das "SPD Team & Freunde" hat es geschafft, erneut mit einer Urkunde ausgezeichnet zu werden.

Wir sind dieses Mal zwar nicht unter die TOP 3 gekommen, die die meisten Kilometer erradelt haben, oder unter die TOP 3, die die meisten Teammitglieder hatten. Dies war uns beides vergangenes Jahr gelungen.
Aber wir haben eine Auszeichnung in "Silber" für eines der radelaktivsten Teams erhalten, da pro Kopf eine starke Leistung erzielt wurde.

Vielen Dank an alle, die im Team dabei waren! Wir hatten auch Unterstützer*innen, die keine Parteimitglieder sind und die ordentlich in die Pedale traten.

Im nächsten Jahr, beim Stadtradeln 2022, ist die SPD dann ebenfalls wieder dabei! Noch steht der konkrete Zeitraum dafür nicht fest, aber sobald es Informationen gibt, werdet ihr sie erhalten.


 

SPD-Rodgau unterstützt Michael Schüßler

 

Vorstellung des Kandidaten für das Bürgermeisteramt in einer Mitgliederversammlung der Rodgauer Sozialdemokraten


Zur Vorbereitung auf die Bürgermeisterwahl hatten die Rodgauer Sozialdemokraten in ihrer digitalen Mitgliederversammlung am Mittwoch, dem 23. Juni, Michael Schüßler zu Gast. Michael Schüßler tritt als überparteilicher Kandidat an und wird von den Rodgauer Sozialdemokraten unterstützt. Er stellte sich mit seinem persönlichen Werdegang und seiner Verwurzelung in Rodgau vor.
 Er war bestimmend mit dabei, als die Kooperation aus SPD, FDP, Grünen und Freien Wähler gegründet wurde. Damit begann für Rodgau eine Zeit des Aufbruchs und vieler Erfolge. Die Zahl der Einwohner stieg an und verjüngte sich. Die Finanzen wurden in Ordnung gebracht, die Wirtschaft entwickelt, Arbeitsplätze geschaffen und neuer Wohnraum geschaffen. Förderlich für die positive Entwicklung war, dass es zwischen ihm als erstem Stadtrat und dem Bürgermeister Jürgen Hoffmann in dieser Zeit immer eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit gab. Interessanterweise betreute er als FDP-Mann das Ressort "Soziales" und Jürgen Hoffmann von der SPD die Bereiche "Finanzen und Wirtschaft".


Sein Plan für die Zukunft, dies machte Michael Schüßler deutlich, sei es, die Kooperationsvereinbarung des neuen "Fünf Parteien-Bündnisses" umzusetzen. Dabei liegen ihm soziale Themen wie: Ausbau der Betreuung, der Aufbau weiterer Familienzentren als Quartierszentren, Gestaltung von öffentlichen Begegnungsräumen und die Schaffung von Wohnraum auch unter Beteiligung der Stadt besonders am Herzen. Besonderen Wert lege er außerdem auf den Fortschritt der Digitalisierung beispielsweise im Medienkonzept der Bibliotheken und in der Verwaltung sowie beim Bürgerservice des Rathauses.


Michael Schüßler betrachtet sich als Team-Spieler. Er wird die Zusammenarbeit in der Kooperation fortführen und schätzt daran besonders den gegenseitigen Respekt und die Begegnung auf Augenhöhe. Die Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg bietet durch Zusammenführen vielfältiger Perspektiven zukunftsfeste Ergebnisse. Bezüglich der Gestaltung Rodgaus hat er die gesamte Stadt im Blick und sieht im Stadtumbauprogramm Rodgau-Dudenhofen und der Planung von Rodgau-West Grundbausteine für eine weitere Entwicklung der Stadt.


Bürgermeister Jürgen Hoffmann versprach Michael Schüßler zum Abschluss der Mitgliederversammlung seine uneingeschränkte Unterstützung und forderte
die Mitglieder der SPD auf, seinem Beispiel zu folgen.

 

Auftakt der SPD Winterklausur

Die Winterklausur der SPD begann mit einem Auftritt unseres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Er erläuterte den Anspruch der SPD, Wirtschaft, Umwelt und Soziales so in Einklang zu bringen, dass dadurch profitable Beschäftigung gesichert und weltweite Wettbewerbsfähigkeit garantiert wird. Bezüglich der Digitalisierung setzt sich die SPD für eine flächendeckende Gigabit-Infrastruktur ein.  Gesundheitssystem und Pharmabereich werden ausgebaut. Zusammen mit der Wirtschaft wird die Industrie ökologisch modernisiert, zügig auf grüne Produktion und Produkte umgestellt, um international mit umweltfreundlichen Technologien und Produkten konkurrenzfähig zu bleiben.