Unterflur-Glascontainer in Rodgau Hainhausen

SPD begrüßt Einführung von Unterflur-Glascontainern

 


Die SPD-Fraktion verfolgt schon länger das Ziel, ein Pilotprojekt mit Unterflur-Glascontainer zu starten. Dies wurde auch mit den Kooperationspartnern für die aktuelle Legislaturperiode gemeinsam vereinbart. Für solch einen Feldversuch eignet sich am besten ein Neubaugebiet, da die Container nicht wie gewohnt auf einen befestigten Untergrund gestellt werden, sondern der größte Teil sich unterhalb der Erde in einem Schacht im Boden befindet.

Jetzt sind die ersten Unterflurcontainer für Altglas in Hainhausen im Neubaugebiet H17 am Wendehammer der Pfarrer-Sely-Straße installiert worden. Die SPD-Fraktion begrüßt die Umsetzung und den Start des Projekts.

Sascha Pokojewski, Fraktionsmitglied und Vertreter im Ausschuss Umwelt, Energie und Verkehr, sowie Stadt, Planung und Bau, freut sich sehr darüber, da er sich hierfür eingesetzt hat: „Bedingt durch ihre Bauform und die größere Aufnahmekapazität tragen sie zur Lärmminderung, zur Kostenersparnis und Senkung der Schadstoffbelastung durch weniger Leerungen bei.“ Darüber hinaus ist diese Form von Containern seniorengerecht und auch geeignet für Personen mit Handicap. Ihr Erscheinungsbild passt sich ihrem Umfeld besser an, als die gängigen oberirdischen Glascontainer.

Die SPD-Fraktion wird auch weiterhin daran arbeiten, in neu zu entwickelnden und bereits bestehenden Baugebieten das Installieren von Unterflurcontainern für Glas prüfen zu lassen und wenn möglich auch vorzunehmen. Weiterhin setzte sich die SPD-Fraktion dafür ein, dass in „Rodgau-West“ Sammelmüllanlagen als Unterflursysteme im Rahmenplan berücksichtigt werden. Nach Erfahrungsberichten aus anderen Kommunen ist an Standorten von Unterflurcontainern ein deutlicher Rückgang von Müllablagerungen zu verzeichnen. Außerdem fügen sie sich besser in das Erscheinungsbild der Umgebung ein.

Eine saubere Stadt ist im Interesse von uns allen.

 

SPD: Zur Verkehrssituation in Rodgau

SPD-Rodgau zu Rodgau-Ring-Straße und Durchstich in Hainhausen