Schrift kleiner Schrift größer

 

Demnächst im Frauenfilm

Madame

Dienstag, 4. Juni 2019
19.00 Uhr

Saalbau Lichtspiele
Rodgau-Jügesheim

 

 

 

 

Bürgermeister

Jürgen Hoffmann Antrittsrede zur Amtseinführung von Jürgen Hoffmann als Bürgermeister von Rodgau am 28. Mai 2010.

Jürgen Hoffmann ist ein echter Rodgauer. Geboren 1961 in Weiskirchen, verbrachte er in Rodgau nicht nur seine Kindheit und seine Jugend, er ging auch hier zur Schule. Hoffmann ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne aus erster Ehe.

Nach dem Besuch der Realschule, die er mit der Mittleren Reife abschloss, startete er sein Berufsleben bei der Landesfinanzverwaltung Hessen, parallel dazu erwarb er am Abendgymnasium in Offenbach die Fachhochschulreife. Seine Berufsausbildung schloss Hoffmann 1982 mit dem Diplom eines Finanzfachwirts ab und arbeitete insgesamt zwölf Jahre in unterschiedlichen Bereichen der Finanzverwaltung. Danach erweiterte er seine berufliche Erfahrung dadurch, dass er für 10 Jahre die Leitung der Stadtwerke Rodgau übernahm. Er nutzte die Zeit, den jungen Betrieb weiter auszubauen und ökologisch auszurichten. Anschließend wechselte er als Geschäftsführer zur Kreis-Verkehrs-Gesellschaft Offenbach. Er leitete den Betrieb, bis er das Bürgermeisteramt in Rodgau übernahm.

Christlich geprägt, setzte sich Jürgen Hoffmann bereits früh für die Gesellschaft und seine Mitmenschen ein. Daraus erwuchs der Wunsch, sich auch politisch zu engagieren. Deshalb trat er 1984 in die SPD ein und übernahm schon bald unterschiedliche Vorstandsämter. In der Zeit von 1989 bis 1991 arbeitete er zunächst als Stadtverordneter und von 2006 bis 2010 als Stadtrat ehrenamtlich im Dienste Rodgaus. Am 28. Mai 2010 wurde er als Bürgermeister seiner Heimatstadt in sein Amt eingeführt.

Unter seiner Regie entwickelte sich Rodgau zu einer Stadt, deren Attraktivität für junge Familien beispielhaft ist. Er steigerte durch gezielte Personalentwicklung und eine Strukturreform die Effizienz der Verwaltung, löste die seit Jahren angehäuften Probleme, stärkte die Finanzkraft der Stadt, investierte profitabel und sorgte für neue Arbeitsplätze. Es entstanden neue Baugebiete, Seniorenwohnungen und in Dudenhofen ein neues Industriegebiet. Er sorgte dafür, dass sich die Zusammenarbeit der Stadtteile verbesserte und baute ein Flüchtlingsnetzwerk auf. Insgesamt erlebte die Stadt einen kräftigen Aufschwung.

In seiner Freizeit reist Hoffmann sehr gern und ist leidenschaftlicher Sporttaucher. Seine Verbundenheit mit der Stadt Rodgau und dass ihr Wohl ihm sehr am Herzen liegt, zeigt auch seine Mitarbeit in vielen Vereinen.


Persönliche Daten:

geboren am 18.03.1961 in Weiskirchen, Kreis Offenbach
römisch katholisch
verheiratet, zwei erwachsene Söhne


Schulbildung:

1967-1971      Grundschule
1971-1973      Förderstufe GSS, Hainhausen
1973-1977      Realschule GSS, Hainhausen, mittlere Reife
1979-1982      Abendgymnasium Offenbach, Fachhochschulreife


Berufsausbildung:

1977-1979      Landesfinanzverwaltung Hessen, mittlerer Dienst
1982-1982      Landesfinanzverwaltung Hessen, gehobener Dienst
                        Abschluss: Diplom-Finanzwirt
1986-1987      Sonderausbildung bei der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main

Berufliche Tätigkeiten:

1979-1991      Landesfinanzverwaltung Hessen, Finanzamt OF-Land, Oberfinanzdirektion Ffm
1991-2001      Stadtwerke Rodgau, Betriebsleiter
2001-2010      Geschäftsführer der Kreis-Verkehrs-Gesellschaft Offenbach
seit 2010         Bürgermeister der Stadt Rodgau


Politische Tätigkeiten:

1984    Eintritt in die SPD, seitdem zahlreiche Vorstandsämter im Ortsverein Hainhausen, im Stadtverband Rodgau und im Ortsverein Rodgau-Nord

Politische Mandate:

1989-1991      Stadtverordneter Rodgau
2006-2010      Ehrenamtlicher Stadtrat in Rodgau


Hobbies:

selbstverständlich Politik
leidenschaftlicher Sporttaucher (270 Tauchgänge)
Reisen